Startseite » Unsere Leistungen » TAP®-Schiene

Herbstscharnier in der Zahntechnik

Professionelles Herbstscharnier

Das Herbstscharnier besteht aus zwei Metallstegen, die den Unter- und Oberkiefer links und rechts verbinden. Die Metallstege werden in der Regel an den unteren Eckzähnen sowie an den oberen Ersten großen Backenzähnen befestigt. Gelegentlich werden die Zähne zusätzlich mit einer Metallummantelung (Bänder) umfasst. Beim Essen der Sprechen wird der Unterkiefer durch die natürliche Kraft der Mundmuskulatur nach vorne bewegt.

Wann wird es eingesetzt?
Das Herbstscharnier kann bei einem großen Überbiss genutzt werden, wenn der Unterkiefer zu weit zurückliegt und das Wachstum bereits fast abgeschlossen ist. Der einwirkende Druck durch das Behandlungsgerät bewirkt, dass das Restwachstum des Kiefers ausgenutzt wird. Gleichzeitig verändern sich die Kiefergelenke und die Stellung der Zähne zueinander. Dies geschieht innerhalb einiger Monate. Anschließend ist eine Erhaltungsphase sehr wichtig, damit das erzielte Ergebnis bestehen bleibt.

Was sind die Vorteile?
Durch den Einsatz des Herbstscharniers kann in einigen Fällen eine kieferchirurgische Operation vermieden werden. Es erfordert keine Mitarbeit und wirkt ständig auf Zähne und Kiefer ein. Dadurch ist die Behandlung sehr effektiv und dauert meist nur wenige Monate.

» Anfertigung von Zahnersatz und Zahnschienen

» Moderne 3D-Technik für ein optimales Ergebnis